27.04.2016

VIB Vermögen bestätigt profitables Wachstum im Geschäftsjahr 2015

  • Betriebliche Erträge um 7,2 % auf 75,6 Mio. EUR gesteigert
  • Bereinigtes Ergebnis vor Steuern (EBT) um 17,1 % auf 36,5 Mio. EUR verbessert
  • Erstmalige Veröffentlichung von ausgewählten EPRA-Kennzahlen
  • Prognose 2016: EBT zwischen 38,0 und 40,5 Mio. EUR, vor Bewertungseffekten

Neuburg/Donau, 27. April 2016 – Die VIB Vermögen AG, eine auf Erwerb, Entwicklung und Bestandshaltung von Gewerbeimmobilien spezialisierte Gesellschaft hat heute ihre geprüften Ergebnisse des Geschäftsjahres 2015 veröffentlicht und bestätigt darin ihre vorläufigen Zahlen vom 16. März 2016. Demnach wuchs der Konzernumsatz um 7,5 % auf 75,1 Mio. EUR, nach 69,9 Mio. EUR im Vorjahr. In der Folge stieg die Summe der betrieblichen Erträge um 7,2 % auf 75,6 Mio. EUR (Vorjahr: 70,5 Mio. EUR) und lag damit innerhalb des Prognosekorridors für das Geschäftsjahr 2015.

Starke operative Entwicklung

Insbesondere als Resultat der positiven operativen Entwicklung stieg das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ohne Bewertungs- und Sondereffekte überproportional um 10,5 % auf 57,0 Mio. EUR (Vorjahr: 51,6 Mio. EUR). Abzüglich des gesamten Finanzergebnisses belief sich das Ergebnis vor Steuern (EBT) ohne Bewertungs- und Sondereffekte auf 36,5 Mio. EUR (Vorjahr: 31,2 Mio. EUR) – eine Steigerung von 17,1 %. Damit lagen beide Ergebnisgrößen über den prognostizierten Korridoren. Das Konzernergebnis verbesserte sich im Jahr 2015 ebenfalls kräftig um 35,9 % und erreichte in Summe 44,0 Mio. EUR (Vorjahr: 32,4 Mio. EUR). Dadurch erhöhte sich das Ergebnis je Aktie, sowohl auf verwässerter als auch unverwässerter Basis, auf 1,46 EUR (Vorjahr: 1,23 EUR), was einem Anstieg von 18,7 % entspricht.

Aufgrund der positiven operativen Geschäftsentwicklung im Jahr 2015 werden Vorstand und Aufsichtsrat der VIB Vermögen AG der Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von 0,51 EUR je Aktie (Vorjahr: 0,48 EUR je Aktie) vorschlagen.

Holger Pilgenröther, Finanzvorstand der VIB Vermögen AG: „Die überproportionale Steigerung unseres operativen Ergebnisses im vergangenen Jahr bestätigt die Effektivität und Nachhaltigkeit unseres Geschäftsmodells, das vor allem auf die Branchen Logistik und Einzelhandel fokussiert ist“.

Positive EPRA-Kennzahlen

VIB Vermögen ist seit  dem Jahr 2011 Mitglied der European Public Real Estate Association (EPRA) und orientiert sich seitdem an deren Empfehlungen. Für das Geschäftsjahr 2015 weist das Unternehmen nun erstmals ausgewählte Kennzahlen der EPRA im Geschäftsbericht aus. Danach stieg der EPRA Überschuss um 13,9 % auf 29,1 Mio. Euro (Vorjahr: 25,5 Mio. Euro). Das EPRA-NAV erhöhte sich um 7,7 % auf 431,6 Mio. Euro (Vorjahr: 400,4 Mio. Euro), das entspricht einem NAV je Aktie von 15,63 Euro (Vorjahr: 14,52 Euro). Gleichzeitig konnte die EPRA-Leerstandsquote gegenüber dem Vorjahr spürbar gesenkt werden und belief sich im Geschäftsjahr 2015 auf 1,8 % (Vorjahr: 2,7 %).

Weiteres Wachstum für 2016 erwartet

„Für das laufende Jahr sehen wir weiterhin ein positives Marktumfeld mit attraktiven Wachstumsperspektiven. Dies gilt speziell auch dank unserer Expertise für Eigenentwicklungen. Entsprechend positiv sind wir mit Blick auf 2016 und erwarten betriebliche Erträge zwischen 78,0 und 82,0 Mio. EUR. Das EBIT soll zwischen 58,0 und 61,0 Mio. EUR liegen und das EBT auf 38,0 und 40,5 Mio. EUR anwachsen, jeweils vor Bewertungseffekten. Zudem rechnen wir 2016 mit operativen Mittelzuflüssen (FFO) zwischen 33,0 und 35,5 Mio. EUR“, so Martin Pfandzelter, Immobilienvorstand der VIB Vermögen AG.

Der komplette Geschäftsbericht 2015 der VIB Vermögen AG ist abrufbar unter vib-ag.de.

Petra Riechert

Tel.: +49 8431 9077-952
petra.riechert@vib-ag.de