11.05.2016

VIB Vermögen bleibt auf Wachstumskurs

  • Betriebliche Erträge steigen in Q1/2016 um 7,9 Prozent auf 19,5 Millionen Euro
  • Bereinigtes Ergebnis vor Steuern (EBT) erhöht sich um 13,1 Prozent auf 10,1 Millionen Euro
  • Prognose für das Gesamtjahr bestätigt

Neuburg/Donau, 11. Mai 2016 – Die VIB Vermögen AG, eine auf Entwicklung, Erwerb und Bestandshaltung von Gewerbeimmobilien spezialisierte Gesellschaft, ist im ersten Quartal den Erwartungen gemäß weiter gewachsen. Die Gesellschaft, die heute die Zahlen für die ersten drei Monate 2016 vorlegte, erhöhte ihre betrieblichen Erträge um 7,9 Prozent von 18,0 auf 19,5 Millionen Euro. Die positive Entwicklung resultiert vornehmlich aus den Mieterlösen neuer Objekte, die im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch nicht oder nicht den ganzen Zeitraum im Bestand des Immobilienportfolios waren. Darüber hinaus ergab sich eine Zunahme aus der Indexierung von Mietverträgen sowie dem weiteren Abbau von Leerständen.

Bei einer ähnlichen Kostensituation wie im Vorjahr stieg das um Bewertungseffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 8,7 Prozent auf 15,3 Millionen Euro, nach 14,0 Millionen Euro im Vorjahr. Das bereinigte Ergebnis vor Steuern (EBT) stieg im Vergleich zu den betrieblichen Erträgen überproportional stark und konnte gegenüber den 8,9 Millionen Euro im Vorjahr um 13,1 Prozent auf 10,1 Millionen Euro zulegen. Nach Abzug der Ertragsteuern von 1,6 Millionen Euro ergibt sich ein leicht über dem Vorjahr liegendes Konzernergebnis von 8,5 Millionen Euro.

„Wir haben im ersten Quartal unseren Weg erfolgreich fortgesetzt. Dazu beigetragen haben sowohl unsere Maßnahmen in der Bestandshaltung als auch der gezielte Ausbau unserer Aktivitäten in der Projektentwicklung. Zudem haben wir in diesem Quartal mit der Sicherung weiterer Grundstücke im Interpark die Voraussetzungen für die Fortsetzung des Wachstumskurses geschaffen“, so Holger Pilgenröther, Finanzvorstand der VIB Vermögen AG.

Der FFO (Funds from Operations), als Indikator für den Mittelzufluss aus der operativen Geschäftstätigkeit, verbesserte sich in den ersten drei Monaten 2016 um 11,3 Prozent auf 8,8 Millionen. Der unverwässerte NAV (Net Asset Value), also der Wert aller Vermögenspositionen nach Abzug der Schulden, legte im Vergleich zum Ende des Geschäftsjahres 2015 um 2,1 Prozent auf 421,6 Millionen Euro zu.

Pilgenröther weiter: „Mit dem guten Start unseres Unternehmens in das Jahr 2016 sehen wir uns in unserer Prognose für das Gesamtjahr bestätigt“.

Die komplette Quartalsmitteilung Q1/2016 der VIB Vermögen AG ist abrufbar unter vib-ag.de.

Petra Riechert

Tel.: +49 8431 9077-952
petra.riechert@vib-ag.de